3 Routinen, die produktive Solopreneure am Ende eines Arbeitstages machen

3 Routinen, die produktive Solopreneure am Ende eines Arbeitstages machen | Red Ruby Sphere | www.redrubysphere.com

3 Routinen, die produktive Solopreneure am Ende eines Arbeitstages machen.

Egal ob du deinen Arbeitstag um 12 Uhr, irgendwann zwischen 14 und 18 Uhr oder sogar erst um 22 Uhr beendest, diese drei Routinen solltest du nicht auslassen, um am nächsten Tag weiter auf Erfolgskurs zu bleiben.

Ich weiß, dass es manchmal stressig werden kann mit zu viel Selbstüberprüfung, Termin- und Aktivitätenplanung, aber diese Art von Routinen am Ende deines Arbeitstages machen einen großen Unterschied.

1. Deine Siege erkennen

Zuerst musst du deine Siege erkennen und dir selbst applaudieren. Überprüfe die einzelnen Aufgaben die du heute erledigt hast und belohne dich selbst: mit einem Stern, einem glücklichen Smiley oder einem schönen, dicken Häkchen in deinem Planer. Ganz egal wie du es machst, es ist wichtig zu erkennen, dass du dich produktiv und effektiv auf deine Ziele zu bewegst. Auf diese Weise ist es einfacher, den Überblick zu behalten und motiviert weiter zu arbeiten.

2. Deinen Tag bewerten

Der zweite Schritt ist es, deinen Tag zu bewerten. Nachdem du alle Aufgaben identifiziert hast die du heute erledigen konntest, musst du untersuchen welche du nicht abschließen konntest und vor allem, warum nicht. Möglicherweise musst du mehr Zeit für deine Aufgaben einplanen, einige Arbeitsaufgaben delegieren oder vielleicht musst du deine Aufgaben noch weiter unterteilen, damit du deine Ziele besser auf deine Arbeitszeiten in der Woche verteilen kannst.

Es ist wichtig nicht einem der überwältigenden Gründe für Prokrastination zu verfallen. Manchmal planen wir falsch und haben dann das Gefühl, dass alles einfach zu viel ist. Als Konsequenz wird die Aufgabe dann immer weiter aufgeschoben und möglicherweise niemals erledigt, also identifiziere den Grund warum diese Aufgaben nicht erledigt werden und finde eine Lösung. Es ist auch egal ob es dich mehr Zeit kostet, besser “spät” erledigt als nie.

3 Routinen, die produktive Solopreneure am Ende eines Arbeitstages machen | Red Ruby Sphere | www.redrubysphere.com

3. Deinen Plan überprüfen

Im dritten Schritt solltest du deinen Plan für den nächsten Tag überprüfen und dabei auch schon die nächste Woche im Blick haben. Versuche mit den Erkenntnissen aus den ersten beiden Schritten deine Zeitplanung für deine Aufgaben zu verbessern und überprüfe deine Termine. Auf diese Weise wirst du in der Lage sein, Prioritäten zu setzen und alle anstehenden Aufgaben besser mit deinen Arbeitstagen abzustimmen.

Wenn du deine tägliche und wöchentliche Routine der Selbstüberprüfung einhältst und dadurch sicher stellst, dass du dich und deine Abläufe verbesserst, bevor du von deinen Aufgaben überwältigt bist oder es schwierig ist wieder auf Kurs zu kommen, wirst du in einen guten Rhythmus gelangen, mit dem du deine richtig gesetzten Ziele erreichen kannst.

Vom Traum zum Traumprojekt

Träumst du gerade davon, dein nächstes spannendes Projekt zu planen oder hast du bereits mit der Planung deines nächsten Projekts zu kämpfen?

Meinem „Plane dein Traumprojekt – Leitfaden“ hilft, die wichtigsten Punkte zu erkennen, um dadurch deine Ziele und Aufgaben für den Erfolg zu definieren.

Viel Erfolg!

– Alma

Plane, gestalte & entwickle dein Business so, dass es dich erfüllt

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.